Das Morgenmagazin von ARD/ ZDF und auch das Bayrische Fernsehen haben jeweils zwei schöne Beiträge zum Thema Sportklettern ausgestrahlt. Sehr gelungen und attraktiv wird hier der Klettersport dem Laien verständlich dargestellt und auch der positive Gesundheitsaspekt des Kletterns angesprochen. Über die Links unten kann man sich die Beiträge in den Mediatheken anschauen.

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/abendschau/bouldern-klettern-zwei-100.html

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/aktuellste/2610800#/beitrag/video/2610810/Service:-Bouldern-gegen-R%C3%BCckenleiden

Vor wenigen Tagen ist es dem geschäftsführenden LSV-Präsidium gelungen mit der Landesregierung eine Einigung über den Solidarpakt III des Sports erzielen. Diese wichtige Weichenstellung nicht nur im Sportbereich, sondern gerade auch bei uns im Bereich der Hüttenförderung, gibt uns nun bis ins Jahr 2021 wieder Planungssicherheit.

Darüber hinaus ist es mit dem Solidarpakt III gelungen, dringend notwendige Mehrmittel in den Bereichen Vereinssportstättenbauförderung, Sportschulen, Übungsleiter und

Am 10. Oktober 2015 fand die diesjährige, ordentliche Mitgliederversammlung des DAV-Landesverbandes in Bad Waldsee statt. Neben den obligatorischen Rechenschafts- und Finanzberichten der Vorstände aus dem Landesverband, der Referenten aus dem Fachsportbereich und der JDAV waren umfangreiche Neuwahlen abzuhalten – nahezu alle Vorstandspositionen waren satzungsgemäß neu zu besetzen. Doris Krah, bisher Vorsitzende der Sektion Ettlingen und Verbandsrätin im DAV-Bundesverband, wurde zur neuen Vorsitzenden des Landesverbandes gewählt.

Der Landesverband Baden-Württemberg hat zum Thema Wettkampfklettern einen Infofilm erstellt. Der Film ist eine mitreißende Momentaufnahme unseres Landesjugendkaders und zeigt begeisternde Szenen aus Training und Wettkampf.

Viel Spaß beim anschauen hier auf unserer Seite oder unter https://vimeo.com/142224298

Gerne darf das Video von Sektionen verwendet, verlink und geteilt werden.

Frieder Warth, ein Athlet des Felskaders Baden-Württemberg war auf der Ostalb im Blautal unterwegs und konnte die Route Löwenmensch erstbegehen. Vor vielen Jahren hat Michael Urbczat, der Erschließer vieler schwerer Routen im Blautal, am Sirgenstein eine Route durch die Hauptwand eingebohrt. Während die Einstiege von links zu Klassikern wurden, blieb diese Route lange Zeit Projekt. Nachdem Frieder im Frühjahr eine Lösung für die schwere Passage gefunden hatte, konnte er bei einem kurzen Heimatbesuch Anfang Oktober die Route Erstbegehen. Der Schwierigkeitsgrad liegt irgendwo um den 10ten Grad.

Mehr über die Aktivitäten unseres Felskaders auf:

www.felskader-bw.de

Die Broschüre „Klettern im Naturpark Südschwarzwald“ wurde überarbeitet und neu aufgelegt. Die erste Auflage von 2008 erfreute sich großer Beliebtheit und war schon seit einiger Zeit vergriffen. Wichtige Angaben zu Websites, Adressen und Kletterführern wurden aktualisiert. Die Auflage von 5000 Stück ist derzeit in Druck und wird demnächst an die DAV-Sektionen in der Region und an den Arbeitskreis Klettern und Naturschutz (AKN) Südschwarzwald ausgeliefert.

Was hat der Landesverband Baden-Württemberg mit dem Sportklettern zu tun? Wie sieht es bei so einem Wettkampf aus und welche Disziplinen gibt es eigentlich? Fragen die doch öfter gestellt werden als manch einer glaubt. Dass der LV alle Sportkletterwettkämpfe des DAV in Baden-Württemberg organisiert und veranstaltet wissen dabei die wenigsten und wer selbst noch nie bei einem Wettkampf als Zuschauer oder Athlet dabei war, hat oft nur wenig Einblick in dieses Geschehen. Aus diesem Grund hat sich der LV entschieden, einen kleinen Imagefilm zum Thema Wettkampfklettern zu drehen und so Informationmen rund um das Thema für jedermann schnell zugänglich zu machen.

Der Film wird am 10.10.2015 zur Mitgliederversammlung in Bad Waldsee präsentiert. Wer einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, findet unter der Rubrik Leistungssport Bilder zum "Making of" und weitere Informationen.

http://www.alpenverein-bw.de/index.php/leistungssport/wettkaempfe/ergebnisse-bilder-und-berichte

Der DAV hat ein Positionspapier zum Thema Mountainbiken veröffentlicht. Rücksicht gegenüber der Natur sowie Toleranz und Respekt zwischen Bergsportlern sind darin zentrale Punkte.

Mountainbiken ist bei den Sektionen und Mitgliedern des DAV äußerst beliebt. In seinem Positionspapier „Mountainbiken“ stellt der DAV klar, dass das Bergradfahren einen festen Platz im Kreis seiner alpinen Sportarten hat. Neben den Grundpositionen enthält es weitergehende Aussagen zu den zentralen Handlungsfeldern, wie etwa den klaren Auftrag, MTB-Angebote in den Sektionen, das Miteinander mit anderen Interessengruppen und das Naturbewusstsein beim Mountainbiken zu fördern. Dabei bringt das Papier deutlich zum Ausdruck, dass mit gutem Willen von allen Seiten Konflikte mit dem Naturschutz und mit anderen Nutzern vermieden werden können. (dav)

Das Positionspapier gibt es als PDF-Datei auf der Homepage des DAV.

http://www.alpenverein.de/natur-umwelt/dav-veroeffentlicht-positionspapier-zum-thema-mountainbike-mountainbike-position-des-dav_aid_16053.html [pdf]

Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes hat der Landessportverband Baden-Württemberg und das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft in diesem Jahr zum zweiten Mal den Nachhaltigkeitswettbewerb für Sportfachverbände ausgeschrieben.

Der Landesverband Baden-Württemberg des Deutschen Alpenvereins hat mit dem seit dem letzten Kletterforum angelaufenen Projekt „Klettern in Baden Württemberg“ an diesem Wettbewerb neben 18 weiteren Sportfachverbänden teilgenommen.

Kernziel des Projektes ist, die Klettermöglichkeiten in Baden-Württemberg in ausgewählten Klettergebieten zu verbessern. Dabei sollen für den Klettersport interessante und naturschutzfachlich unkritische aber derzeit unter das Kletterverbot fallende Felsen untersucht und in Abstimmung mit den zuständigen Behörden für den Klettersport zugänglich gemacht werden. Die dabei zu erstellenden Naturschutz- und Kletterkonzeptionen sollen neben klettersportlichen Aspekten den Naturschutz berücksichtigen. Dabei sollen wohnortnahe Felsen in heimatlichen Gebieten dem Klimaschutz durch „kurze Wege“ Rechnung tragen.

Mit dem Projekt „Klimafreundlicher Bergsport“ verfolgt der DAV unter anderem das Ziel, Sektionen und ihren Mitgliedern bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen beratend zur Seite zu stehen. Der gegenseitige Austausch wird gefördert und gemeinsam entsteht die Grundlage für ein Klimaschutzprogramm, das eigenständig umgesetzt werden kann.

Der Juni hatte es in sich, gleich drei Wettkämpfe für alle Altersklassen standen im Kalender. Den Anfang machen die Kleinsten beim Kids Cup am 13.6. in der letztes Jahr erweiterten Kletterhalle in Aalen. Für Bezirksgruppe Aalen der Sektion Schwaben war dies der erste Wettkampf und so waren alle ein wenig aufgeregt, doch mit der Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helfer ein voller Erfolg. Das Wochenende drauf reisten dann die Altersklassen zwischen 12 und 19 Jahren nach Freiburg, hier durfte unsere Jugendcup-Serie zum zweiten Mal Gast sein. Auch hier legte die Sektion Freiburg eine perfekt organisierte Veranstaltung ab und es gab viel Lob von allen Seiten. Am 28.6. war es dann an den Senioren ihr Können zu zeigen. Bei der Süddeutschen Meisterschaft in Neu-Ulm, die der DAV Landesverband in Zusammenarbeit mit dem bayrischen Kletterfachverband austrägt, wurden auch die Baden-Württembergischen Meister ermittelt. Alle Ergebnisse unter Leistungssport zu finden.

Unterkategorien

Wettkampftermine

09 Jun 2018
Jugendcup Lead Offenburg Kletterzentrum

Jugendcup 2018
30 Jun 2018
Kids Cup Aalen Kletterzentrum

Kids-Cup 2018

Aktuelle Felssperrungen

Newsletter