titelbild_startseite.jpg
norwegen_01.jpg
norwegen_02.jpg
startseite-04.jpg

Die eigenständige Ausbildung zum Kletterbetreuer richtet sich an ehrenamtlich Engagierte, die Spaß am Unterrichten von Anfängern und Kletterneulingen haben. Zusätzlich stellt der Kletterbetreuer den Einstieg in die Trainer C Breitensportausbildungen im Sportklettern, Bouldern und für das Klettern mit Menschen mit Behinderungen dar. Der Kletterbetreuer-Kurs ist also Grundlehrgang gleichzeitig der erste der drei Kurse, die zur C-Trainer-Lizenz führen. Die beiden weiteren Kurse sind der Aufbau- und der Prüfungskurs.

Im fünftägigen Lehrgang werden die grundlegenden Sicherungstechniken und -methoden in Theorie und Praxis in künstlichen Kletteranlagen (Indoor) vermittelt.

Tätigkeitsfelder als Kletterbetreuer und Trainer C sind

  • Betreuung von Kletterveranstaltungen in der Halle
  • Einrichten von Übungsgeländen (Topropes installieren)
  • Vermittlung von Sicherungstechniken für Anfänger und Fortgeschrittene an Kunstwänden
  • Abnahme der Kletterscheine Indoor (Topropeklettern, Vorstieg)

Voraussetzungen für diesen Grundkurs sind

  • Mitglied im DAV Landesverband Baden-Württemberg oder eines Mitgliedvereins im Bereich Alpinistik
  • Einverständnis der DAV-Sektion oder dem Verein ist bereits mündlich eingeholt
  • Nachweis über einen Erste-Hilfe-Kurs über 9 Stunden, der nicht länger als zwei Jahre zurückliegen darf
  • Beherrschen des oberen V. Grads (UIAA), d.h. Klettern von Routen im Vorstieg mit der Schwierigkeit V+ im Begehungsstil onsight
  • Mindestens zwei Jahre Klettererfahrung
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Beherrschen von zwei verschiedenen Sicherungsgeräten (Halbautomaten)

Beim Trainer C folgt nun im zweiten Schritt zunächst der Aufbaukurs.

Ausbildungsinhalte des Aufbaukurses sind

  • Erweiterte Sicherungstheorie und -technik (Indoor),
  • Sturztraining, Methodik, Klettertechnik (Bewegungslehre, Spiele zur Technikschulung) und -taktik,
  • Trainingslehre-Basics,
  • Prophylaxe von Überlastungsschäden,
  • Sicherungs-Update,
  • Rolle des Trainers im DAV

Voraussetzungen des Aufbaukurses sind

  • Mitglied im DAV Landesverband Baden-Württemberg oder eines Mitgliedvereins im Bereich Alpinistik
  • Einverständnis der DAV-Sektion oder dem Verein ist bereits mündlich eingeholt
  • Für den Aufbaulehrgang wird der Kletterbetreuer (Basislehrgang Sportklettern Breitensport) oder JDAV Jugendleiter mit dem Aufbaumodul Sportklettern 1 mit gültiger Lizenz vorausgesetzt
  • Für den Prüfungslehrgang muss eine erfolgreiche Teilnahme des Aufbaulehrgangs erfolgt sein
  • Mindestens zwei Jahre Klettererfahrung
  • Beherrschen des oberen VI. Schwierigkeitsgrades (UIAA), d.h.: Klettern von Routen im Vorstieg mit der Schwierigkeit VI+ (onsight) 
  • Kenntnisse der Inhalte " Sicher Klettern" und "DAV Indoor-Kletterscheine"
  • Nachweis über einen Erste-Hilfe-Kurs über 9 Stunden, der nicht länger als zwei Jahre zurückliegen darf

Die Ausbildung zum Trainer C endet mit dem Prüfungskurs. Dessen Inhalte und Voraussetzungen sind identisch zum Aufbaukurs bzw. setzen dessen Inhalte als Kenntnisstand voraus.  

 

Sonstige Termine

Keine Termine

Wettkampftermine

29 Juni 2024
KC Radolfzell (Bouldern & Speed)
Radolfzell
13 Juli 2024
Süddeutsche Meisterschaft (Lead & Speed) Neu-Ulm
Neu-Ulm

Aktuelle Felssperrungen