Bis zu 70.000 Chemikalien kommen täglich zum Einsatz. Viele dieser in Massen eingesetzten Stoffe verbreiten sich in kleinsten, aber wirksamen Mengen als Spurenstoffe in der Natur und bleiben dort über lange Zeit erhalten. Spurenstoffe können sich gegenseitig beeinflussen und in ihrer Wirkung verstärken. Sie schädigen Organismen wie Fische und Insekten und reichern sich in Nahrungsketten an. Für Menschen, die sich oft und gerne in der Natur aufhalten, hat der Landesnaturschutzverband (LNV) ein neues Faltblatt über Spurenstoffe herausgegeben.

Auch über Freizeit- und Outdooraktivitäten verbreiten sich Spurenstoffe in der Umwelt. Z.B. haben Wanderhütten inmitten der Natur selten Anschluss an eine Kläranlage. Dort ist es besonders wichtig, nur biologisch gut abbaubare Seifen, Duschgels u.a. zu verwenden. Umweltbewusste Natursportler achten beim Kauf von Textilien, Schuhen, Rucksäcken, Zelten sowie Skiwachs und Fahrradkettenspray auf PFC-Freiheit (Per- und polyfluorierte Chemikalien).

 

Tipps für Bergfreunde

Jeder kann dazu beitragen, dass Spurenstoffe in unserer Umwelt weniger werden! 

Faltblatt LNV

https://lnv-bw.de/wp-content/uploads/2018/03/LNV_Flyer-Spurenstoffe-2018-01-22.pdf

Kleidung und Textilien

„GUPPYFRIEND" –  Washing Bag zum Filtern kleinster Kunstfaser-Bruchstücke, die sich in der regulären Maschinenwäsche herauslösen.

http://guppyfriend.langbrett.com/

Ratgeber Kleidung ohne Gift

https://utopia.de/ratgeber/siegel-kleidung-textilien-ohne-gift/

Gütesiegel

http://naturtextil.de/qualitaetszeichen/

http://www.global-standard.org/de/

Labels

https://www.bluesign.com/de/

https://www.vaude.com/de-DE/Green-Shape-Core-Collection

Weitere Informationen zu Spurenstoffen

https://lnv-bw.de/spurenstoffe

 

Wettkampftermine

21 Okt 2018
Kids Cup Friedrichshafen Kletterzentrum

Kids-Cup 2018

Ausbildungsprogramm

Aktuelle Felssperrungen

Newsletter