Anfang April 2022 wurde vom Weltklimarat (IPCC) der letzte Teil des neuen Sachstandsberichtes zum Klimawandel vorgestellt, in dem Möglichkeiten zur Bewältigung des Klimawandels diskutiert werden. Bereits zuvor wurden in Teil 1 die naturwissenschaftlichen Grundlagen (August 2021) und in Teil 2 die Folgen und Verwundbarkeiten des Klimawandels (Februar 2022) dargestellt. In den früheren Berichten noch etwas zurückhaltender („sehr wahrscheinlich“) formuliert, legen sich die Autoren nun erstmals fest: der Mensch ist „eindeutig“ für den Klimawandel verantwortlich.

Die Naturschutztagung des DAV Landesverbands findet vom 6. bis 8. Mai 2022 in Herrenwies im Nordschwarzwald statt. Schwerpunktthemen der Tagung sind der Nationalpark Schwarzwald mit Besuch des neuen Nationalparkzentrums am Ruhestein am Samstag und naturkundlichen Exkursionen am Sonntag sowie der Klimaschutz im DAV mit Vorträgen von Manfred Sailer und Rudolf Erlacher und 3 Workshops am Samstag.

Die KLIMA ARENA in Sinsheim zeigt bis 29. Mai 2022 eine Sonderausstellung zum Thema Gletscher und Klimawandel. Die Ausstellung visualisiert mit vergleichenden Fotografien aus Vergangenheit und Gegenwart die Dramatik der weltweiten Gletscherschmelze. Die KLIMA ARENA präsentiert die atemberaubend schönen, aber auch besorgniserregenden Aufnahmen einer neuen Expedition zu den Alpengletschern. Der Ausstellung setzt ein klares Signal für die Dringlichkeit, Maßnahmen zu ergreifen. Für den Erhalt unserer Welt, wie wir sie kennen. DAV-Mitglieder erhalten bei einem Besuch der KLIMA ARENA 25% Ermäßigung.

Sonderausstellungen | KLIMA ARENA | Rhein-Neckar-Region (klima-arena.de)

https://klima-arena.de/wp-content/uploads/2022/02/KLIMA-ARENA-Gletscherwochen.pdf [PDF]

Die Landesregierung möchte den Ausbau der erneuerbaren Energien massiv beschleunigen. Für erfolgreichen Klima- und Artenschutz fordern NABU, BUND und LNV ein wirkungsvolles Maßnahmenpaket ein.

Rund 1.000 neue Windräder sollen in den kommenden Jahren entstehen. Zum Tag des Artenschutzes am 3. März stellen die Landesvorsitzenden von NABU, BUND und LNV klar: „Die Ziele zur Beschleunigung der Energiewende in Baden-Württemberg unterstützen wir voll und ganz. Doch damit sowohl Klima- als auch Artenschutz gelingen, muss das Land gleichzeitig in den Schutz windenergiesensibler Vogel- und Fledermausarten investieren“, stellen Enssle, Pilarsky-Grosch und Bronner klar. Die wichtigsten Punkte führen die Verbände in dem neuen Forderungspapier „Artenhilfsprogramme als Voraussetzung für eine beschleunigte Energiewende“ aus.

Die 50-jährige Geschichte des LNV wurde im neuen Buch „Zwischen Frust und Freude – 50 Jahre Naturschutzverband“ veröffentlicht. Das farbige und reich bebilderte Buch stellt die Entwicklung des LNV im zeitgeschichtlichen Kontext dar.

Über die Problematik der Besucherlenkung im Corona-Winter 2020/2021 haben wir bereits berichtet. Nach Vorbild des an Pfingsten stattgefundenen Info-Marathons im Oberen Donautal sollen im Winter 2021/2022 am Feldberg und Umgebung die Wintersportler im Gelände informiert (und auch kontrolliert) werden. Geplant sind gemeinsame Aktionen mit DAV, JDAV, Rangern und Förstern.

Bereits zum vierten Mal hat der Landessportverband Baden-Württemberg e.V. (LSVBW) im Rahmen des Aktionsprogramms Sport und Nachhaltigkeit der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg die Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs Sport & Nachhaltigkeit prämiert. Auch der DAV-Landesverband BW mit den Sektionen Karlsruhe und Tübingen ist unter den Gewinnern.

Die Geopark-Entdeckerkarte stellt die Natur der Schwäbischen Alb in den Mittelpunkt. Mit ihr kann man die Alb völlig neu entdecken und erleben: individuell, abseits von ausgetretenen Routen und mit einem geschärften Blick für die Geologie der schwäbischen Heimat. Die Geopark-Entdeckerkarte stellt 70 bekannte und weniger bekannte Ausflugsziele vor.

Im Rahmen des DAV-Klimaschutzkonzepts beteiligen sich sieben DAV-Sektionen aus Baden-Württemberg als Pilotsektionen an einer CO2-Bilanzierung. In einer moderierten Pilotphase von einem Jahr erstellen Sektionen eine Bilanz für ihren Verein. Die Bilanzierung wird vom Expertenkreis „CO2-Bilanzierung“ begleitet, der das Ziel verfolgt, einen Leitfaden zur Datenerhebung und ein Tool für die Bilanzierung aller DAV-Sektionen zu erarbeiten. Die Arbeit der Pilotsektionen wird voraussichtlich ab dem 2. Quartal 2021 starten. Diese DAV-Sektionen aus BW sind dabei: Friedrichshafen, Heilbronn, Karlsruhe, Konstanz, Lörrach, Reutlingen, Schwaben.

Im Dezember 2020 feierte der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord seinen 20. Geburtstag. Zwar gab es Corona-bedingt keine große Feier, doch zum Jubiläum gleich zwei besondere Geschenke: Zum einen haben die Mitglieder des Naturpark-Vereins einen neuen Naturpark-Plan verabschiedet – dieser Leitfaden skizziert die Entwicklung der Region bis zum Jahr 2030. Und zum anderen ist der mittlere und nördliche Schwarzwald mit insgesamt rund 420.000 Hektar seit einigen Wochen wieder der größte Naturpark in Deutschland.

Die Naturschutztagung, die dieses Jahr am 20.6.2020 im AlpinZentrum in Stuttgart stattfinden sollte, müssen wir dieses Jahr aufgrund der unvorhersehbaren Lage leider absagen.

Die einmal jährlich stattfindende Naturschutztagung richtet sich an die Naturschutzreferenten/-innen der Sektionen und an interessierte DAV-Mitglieder und wird nächstes Jahr wieder wie gewohnt stattfinden.

Sonstige Termine

09 Okt 2022
Auf zum Baiersbronner Wanderhimmel - Exkursion in der Nationalpark Nordschwarzwald
Baiersbronn
20 Okt 2022
Hütteninfoabend
Digital (MS Teams)

Wettkampftermine

15 Okt 2022
4. & 5. BaWü Jugendcup Speed MA
KletterZ Mannheim
23 Okt 2022
Kids-Cup Friedrichshafen
DAV-Kletterzentrum Friedrichshafen

Ausbildungsprogramm

Ausbildungsprogramm

Aktuelle Felssperrungen

Aktuelle Felssperrungen

Newsletter