natur 008Der DAV-Landesverband veranstaltet jährlich Naturschutz-Tagungen für Naturschutzreferentinnen und Naturschutzreferenten der DAV-Sektionen, DAV-Umweltgruppen und Mitarbeiter der Arbeitskreise Klettern und Naturschutz. Alle zwei Jahre finden die Tagungen mehrtägig mit Schwerpunktthemen, Gastreferenten, Workshops und naturkundlichen Exkursionen in interessanten Naturräumen statt. In den Jahren dazwischen finden eintägige Arbeitstreffen in Stuttgart und die große Naturschutztagung des DAV-Bundesverbands statt.

 

Naturschutz-Tagung 2017

Herzogenhorn, Schwarzwald

Naturschutztagung 2017Über 40 Naturschutzreferentinnen, Naturschutzrefertenten und Vertreter aus DAV-Umweltgruppen aus allen Landesteilen kamen vom 12. bis 14. Mai auf dem Herzogenhorn im Schwarzwald zusammen. Walter Kemkes, Geschäftsführer des Biosphärengebiets Schwarzwald leitete eine sehr informative und kurzweilige Exkursion rund ums Herzogenhorn. Dr. Gerhard Bronner, Vorsitzender des LNV, stellte den Landesnaturschutzverband, die LNV-Arbeitskreise und die Möglichkeiten der Zusammenarbeit vor Ort vor.

Schwerpunktthema der Tagung waren die neuen Aufgaben für den DAV-Landesverband und für die DAV-Sektionen im Zuge der Anerkennung des DAV als Naturschutzvereinigung in Baden-Württemberg. Die Teilnehmer diskutierten intensiv im Plenum und in Workshops die Möglichkeiten und die Organisation bei der Bearbeitung von Verfahren und Stellungnahmen. Die Ergebnisse sollen bei der Mitgliederversammlung des DAV-Landesverbands im Oktober vorgestellt werden.

Berichte zum Nationalpark Schwarzwald, zu Naturparken und zu Biosphärengebieten sowie zur DAV-Naturschutzarbeit im Alpenraum rundeten die Tagung ab. Die nächste Naturschutztagung findet im April 2018 in Stuttgart statt.

 

Naturschutz-Tagung 2016

AlpinZentrum Stuttgart

Naturschutztagung 2016Das eintägige Arbeitstreffen der Naturschutzreferentinnen und Naturschutzreferenten fand am 19.03. in Stuttgart im AlpinZentrum der DAV-Sektion Schwaben statt. 22 Teilnehmer tauschten sich zu aktuellen Naturschutzthemen des DAV in Baden-Württemberg aus.

Nach Berichten aus der Arbeit der Sektionen und vom DAV-Landesverband referierte Sabine Häring (NABU-Wolfsbotschafterin) über den Wolf und die Rückkehr nach Baden-Württemberg und Dr. Tobias Hipp vom DAV-Bundesverband berichtete über aktuelle Naturschutztehmen aus dem Alpenraum. Stefan Lindemann stellte das Projekt "Klettern in Baden-Württemberg" vor.

Die nächste Naturschutz-Tagung findet im Frühjahr 2017 statt.

 

Naturschutz-Tagung 2015

Friedrichhafen

natur 024Die Naturschutz-Tagung 2015 fand vom 17. bis 19. April in Friedrichshafen statt. Schwerpunktthema waren die Handlungsfelder des DAV-Grundsatzprogramms und die Umsetzung des DAV-Grundsatzprogramms in den DAV-Sektionen. Die Naturschutzreferenten haben hierzu in drei Workshops Vorschläge erarbeitet.

Weiteres Schwerpunktthema war die Naturschutzstrategie des Landes Baden-Württemberg. Heinz Reinöhl (Ministerium Ländlicher Raum) stellte die Naturschutzstrategie und bereits erfolgte Umsetzungen vor.

Ein Vortrag zum Bodensee von Dr. Klaus Zintz leitete über zur naturkundlichen Exkursion. Mit Kanus wurde die Schussen erkundet und anschließend ging es auf dem Landweg ins Naturschutzzentrum Eriskircher Ried und schließlich ins Naturschutzgebiet mit Schussen-Altarm, Haubentaucher, Biber-Spuren, Auwald (mit Silberweide, Schwarzpappel), Schilfbestände, Pfeifengraswiesen (mit Sibirischer Schwertlilie).

Am Sonntag ging es Indoor mit zahlreichen Berichten, Vorträgen und Diskussionen zur Naturschutz-Arbeit des DAV in Baden-Württemberg weiter. Themen waren unter anderem, der Nationalpark Schwarzwald, die Anerkennung von Naturschutzverbänden, das neue online-Forum für Naturschutzreferenten sowie Beiträge aus der Naturschutzarbeit der Sektionen.

 

Naturschutz-Tagung 2014

AlpinZentrum Stuttgart

natur 015Turnusgemäß fand 2014 das eintägige Arbeitstreffen der Naturschutzreferentinnen und Naturschutzreferenten in Stuttgart statt. Am 21. März tagten 25 Teilnehmer im AlpinZentrum der DAV-Sektion Schwben zu aktuellen Naturschutzthemen des DAV in Baden-Württemberg: Nationalpark Schwarzwald, Projekt Felslehrpfad, Tätigkeitsfelder von Naturschutzreferenten und vieles mehr wurde diskutiert. Neben Berichten aus der Arbeit der Sektionen und vom DAV-Landesverband referierten Sarah Hanisch über ihre Masterarbeit zum Felsmonitoring im Biosphärengebiet Schwäbische Alb und Max Witting vom DAV-Bundesverband über das Projekt „Klimafreundlicher Bergsport“. Wilhelm Schloz referierte am Weltwassertag über das Wasser der Alpen. Die nächste Naturschutz-Tagung findet im Frühjahr 2015 in Friedrichshafen statt.

 

Naturschutztagung 2013

Darmstädter Hütte, Ruhestein

natur 014Die Naturschutz-Tagung 2013 des DAV-Landesverbands stand ganz im Zeichen des geplanten Nationalparks Nordschwarzwald. Über 30 Teilnehmer aus allen Regionen Baden-Württembergs informierten sich auf der Darmstädter Hütte (Ruhestein, Schwarzwald) über das geplante Großschutzgebiet, den aktuellen Verfahrensstand und das weitere Vorgehen. In mehreren Fachvorträgen erfuhren die Naturschutzreferentinnen und Naturschutzreferenten und Sektions-Vertreter ökologische Fakten und Zusammenhänge über montane Wälder, Auerwild, Luchs, Borkenkäfer, Holzwirtschaft, Prozess-Schutz, Zonierungskonzepte und vieles mehr. Dr. Markus Rösler (MdL, Grüne), Experte für Großschutzgebiete, stand Rede und Antwort zum Verfahren und stellte wichtige Ergebnisse aus dem umfangreichen Nationalpark-Gutachten vor.

Auf einer naturkundlichen Exkursion erläuterte Dr. Wolfgang Schlund, Leiter des Naturschutzzentrums Ruhestein, das Gebiet Wilder See. Es ist mit über 100 Jahren der älteste Bannwald Baden-Württembergs und ein Modellgebiet für zukünftige Kernzonen im Nationalpark. Die Teilnehmer erlebten hautnah Wildnis, Arten- und Strukturvielfalt, diskutieren über Naturlandschaften, Waldentwicklung und die Bedeutung von Totholz als wichtigen Lebensraum. Dr. Schlund betonte, dass der Mensch nicht aus derartigen Gebieten ausgeschlossen sein soll, auch nicht aus zukünftigen Kernzonen und, dass eine naturverträgliche Erholung weiterhin erlaubt, ja, in Verbindung mit umweltpädagogischen Aktivitäten sogar erwünscht sei. Eine wichtige Botschaft für die Bergsteiger und Naturschützer im DAV.

Auf der Grundlage dieser umfassenden Information und Diskussion verfassten die Teilnehmer der Tagung spontan eine Resolution, die einstimmig verabschiedet wurde. Darin werden die Sektionen und der DAV-Landesverband in Baden-Württemberg gebeten und aufgefordert, eine Stellungnahme für die Realisierung des geplanten Nationalparks Nordschwarzwald abzugeben. Die Naturschutz-, Wander- und Bergsport-Interessen des DAV sollen in dieser Stellungnahme angesprochen und die Beteiligung kompetenter Vertreter aus dem DAV in den Nationalpark-Gremien angestrebt werden.

Bei der folgenden Arbeitssitzung stellten die Naturschutzreferentinnen und Naturschutzreferenten erfolgreiche Projekte aus der Naturschutzarbeit in ihren DAV-Sektionen vor. Beeindruckend war die Themenvielfalt der Projekte, wie z.B. Skibergsteigen umweltfreundlich am Feldberg, Klettern und Naturschutz beim Übergang von der Halle an den Fels („Draußen ist anders“), Tourenprogramme von Umweltgruppen sowie innovative Ansätze zum Thema Bergsport und Mobilität. Der Vorstand des DAV-Landesverbandes berichtete über die Naturschutzarbeit des DAV in Baden-Württemberg und über die Mitarbeit im Landesnaturschutzverband (LNV) Baden-Württemberg. Jörg Ruckriegel, Leiter des Ressorts Natur- und Umweltschutz im DAV, gab einen Überblick über aktuelle alpine Naturschutzthemen und die Arbeit des DAV-Bundesverbands.
Trotz guter Erfolge und erfolgreicher Projekte und sehen die Naturschutzreferenten teilweise weiteren Verbesserungsbedarf bei der Naturschutz-Arbeit auf Sektionsebene. Zur gezielten Bearbeitung dieses Themas wurde eine Arbeitsgruppe mit Vertretern der DAV-Sektionen Baden-Baden, Freiburg, Ludwigsburg, Böblingen, Friedrichshafen, Schwaben und Stuttgart gründet. Auch die JDAV möchte sich in die Arbeitsgruppe einbringen.

 

Naturschutztagung 2011

Listhof, Reutlingen

natur 013Die Naturschutztagung 2011 im DAV-Landesverband fand vom 6. bis 8 Mai im Umweltbildungszentrum Listhof bei Reutlingen statt. Neben den Berichten aus der Naturschutzarbeit der Sektionen, des DAV-Landesverbands und der Bundesgeschäftsstelle stand diesmal das Biosphärengebiet Schwäbische Alb im Mittelpunkt der Tagung. Die Vorbereitung und Durchführung der Tagung erfolgte mit tatkräftiger und finanzieller Unterstützung der DAV Sektion Reutlingen.

Am Freitag referierte Dr. Gerhart Pauritsch-Jacobi (Reg.präsidium Tübingen) über das Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Am Samstag ging es mit Alb-Guide Steffen Schretzmann auf Exkursion am Albtrauf und über den Pfullinger Berg. Kernzonen, Bannwälder, Orchideenwiesen, Flora und Fauna standen im Mittelpunkt. Am Wackerstein berichtete Jörg Greiner über die Arbeit des AKN Reutlingen und aktuelle Entwicklungen beim Klettern und Naturschutz. Zurück im Listhof referierte Luis Sikora (Fachbüro für Dendroavifaunistik) über Höhlen in luftigen Höhen – Schwarzspechte, Baumhöhlen und rotkerniges Buchenholz im Biosphärengebiet Alb.

 

Naturschutztagung 2009

Schwarzhornhaus bei Waldstetten

natur 012Die Naturschutztagung 2009 im DAV-Landesverband fand vom 8. bis 10. Mai im Schwarzhornhaus bei Waldstetten auf der Schwäbischen Alb statt. Neben den Berichten aus der Arbeit der Sektionen und des DAV-Landesverbands und dem fachlichen Austausch standen diesmal die DAV-Mitgliedschaft im Landesnaturschutzverband sowie das Thema Mountainbiken und Naturschutz im Mittelpunkt der Tagung. Die Vorbereitung und Durchführung der Tagung erfolgte mit tatkräftiger und finanzieller Unterstützung der DAV Sektion Schwäbisch Gmünd.

Am Samstag gab es eine kurze Vorstellung des Natur-Hochseilgartens beim Schwarzhornhaus, am Sonntag fanden parallel zwei naturkundliche Exkursionen in die nähere Umgebung statt: Mit dem Mountainbike erkundeten die Teilnehmer den Rosenstein zu den Themen MTB, Klettern und Naturschutz. Mit örtlichen Naturschützern gab es interessante Gespräche am Ostfelsen. Die andere Exkursion führte zu Fuß in das Naturschutzgebiet Kaltes Feld mit den Themen Naturschutz, Landschaftspflege und Naherholung. Die Fliegenragwurz war in voller Blüte.

Durchweg positive Rückmeldungen gab es von Teilnehmern und Referenten Peter Langenbucher von der DAV Sektion Reutlingen schrieb uns per Mail: " Noch einmal ganz herzlichen Dank für die Planung und die Durchführung der diesjährigen Naturschutz-Tagung. Ich finde, Ihr habt das super prima gemacht. Sowohl der Tagungsort, die Vielfalt der Themen, die Referenten, die Gemütlichkeit und Kameradschaft haben absolut gestimmt. Es war eine richtig gute Tagung und ich bin froh, dass ich dabei war." Auch der DAV-Landesverband und die DAV Sektion Schwäbisch Gmünd bedanken sich bei allen Teilnehmern und Referenten fürs Kommen, den Informationsaustausch und die wertvollen Gespräche!

Am Samstag gab es eine kurze Vorstellung des Natur-Hochseilgartens beim Schwarzhornhaus, am Sonntag fanden parallel zwei naturkundliche Exkursionen in die nähere Umgebung statt: Mit dem Mountainbike erkundeten die Teilnehmer den Rosenstein zu den Themen MTB, Klettern und Naturschutz. Mit örtlichen Naturschützern gab es interessante Gespräche am Ostfelsen. Die andere Exkursion führte zu Fuß in das Naturschutzgebiet Kaltes Feld mit den Themen Naturschutz, Landschaftspflege und Naherholung. Die Fliegenragwurz war in voller Blüte.

Durchweg positive Rückmeldungen gab es von Teilnehmern und Referenten Peter Langenbucher von der DAV Sektion Reutlingen schrieb uns per Mail: " Noch einmal ganz herzlichen Dank für die Planung und die Durchführung der diesjährigen Naturschutz-Tagung. Ich finde, Ihr habt das super prima gemacht. Sowohl der Tagungsort, die Vielfalt der Themen, die Referenten, die Gemütlichkeit und Kameradschaft haben absolut gestimmt. Es war eine richtig gute Tagung und ich bin froh, dass ich dabei war." Auch der DAV-Landesverband und die DAV Sektion Schwäbisch Gmünd bedanken sich bei allen Teilnehmern und Referenten fürs Kommen, den Informationsaustausch und die wertvollen Gespräche!

 

Naturschutz-Tagung 2007

Kohlhof, Schriesheim

natur 016Die Naturschutz-Tagung 2007 des DAV-Landesverbandes Baden-Württemberg fand vom 20 bis 21. April 2007 in Schriesheim im Odenwald statt. Vertreten waren 24 Teilnehmer aus allen Regionen des Landes. Neben den Jahresberichten der Naturschutzreferenten und des Naturschutzreferats im DAV-Landesverband beschäftigen sich die DAV-Vertreter in drei Workshops mit aktuellen Themen. Die Tagung endete mit einer Exkursion ins Naturschutz- und Klettergebiet Schriesheimer Steinbruch.

Wettkampftermine

23 Sep 2017
Süddeutsche Meisterschaft Lead inkl. BaWü Meisterschaft
Neu-Ulm DAV Kletterzentrum
Meisterschaften 2017
24 Sep 2017
Süddeutsche Meisterschaft Speed inkl. BaWü Meisterschaft
Neu-Ulm DAV Kletterzentrum
Meisterschaften 2017
14 Okt 2017
Jugendcup Lead
Heilbronn Die Kletterarena
Jugendcup 2017
22 Okt 2017
Kids Cup 2017
Friedrichshafen DAV Kletterzentrum
Kids-Cup 2017

Ausbildungsprogramm

Newsletter