Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Franz Untersteller und Finanzstaatssekretärin Gisela Splett haben am Samstag (13. Mai 2017) auf dem Ruhestein den Grundstein für den Neubau des Besucher- und Informationszentrums (BIZ) und des Verwaltungsgebäudes für den Nationalpark Schwarzwald gelegt.

„Der Nationalpark ist ein herausragendes Beispiel dafür, wie Natur gesehen, erfahren und gepflegt werden kann. Er wird in den nächsten Jahren immer mehr zu einem urigen und faszinierenden Stück Baden-Württemberg werden, das Menschen von weit her anlocken wird“, so Umweltminister Untersteller. „Das Besucher-und Informationszentrum ist dabei so etwas wie das Foyer des Nationalparks. Hier entsteht der erste Eindruck, hier empfängt der Nationalpark seine Gäste. Es wird ein Foyer sein, das Besucherinnen und Besucher aus aller Welt staunen lässt – sowohl über die beeindruckende Architektur als auch über die spannende inhaltliche Konzeption.“

Der Neubau des BIZ mit dem Verwaltungsgebäude kostet 26,5 Millionen Euro. Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft investiert weitere drei Millionen Euro für die Ausstellung. Für die Neuordnung der Verkehrs-und Parkplatzsituation auf dem Ruhestein sind zusätzlich 2,2 Millionen Euro vorgesehen. Der nachwachsende Rohstoff Holz kommt bei dem Neubau vielfältig und wirtschaftlich zum Einsatz. Über 90 Prozent des Bauholzes stammen aus heimischen Beständen.

https://um.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/grundsteinlegung-fuer-den-neubau-des-besucher-und-informationszentrums-biz-im-nationalpark-schwar/

Wettkampftermine

Keine Termine

Aktuelle Felssperrungen

Newsletter